Fakten auf einen Blick

Seit 2004 informiert die Heizspiegel-
kampagne Verbraucher zu den Themen
Heizenergieverbrauch, Heizkosten und
umweltverträgliche Energieträger. Hier 
finden Sie alle wichtigen Informationen
über unseren Service.

Alles über heizspiegel.de auf einen Blick

  • Newsletter

    Unser Newsletter hält Sie regelmäßig auf dem Laufenden über Förderprogramme, aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Klimaschutz und Energiesparen. Außerdem: Gewinnspiele, Kampagnen-Infos, Events, Verbraucher-Tipps und vieles mehr.

    Weitere Informationen
  • EnergiesparChecks

    Mit den interaktiven EnergiesparChecks rund ums Thema Heizen erfahren Sie kostenlos und innerhalb weniger Minuten, wo energetische Einsparpotenziale in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung schlummern.

    Weitere Informationen
  • Kontakt

    Sie haben Fragen zu unserem Service-Angebot, zum Heizspiegel für Deutschland oder zu einem Kommunalen Heizspiegel? Oder Sie wollen uns ganz einfach Feedback zu unserem Online-Angebot geben? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

    Weitere Informationen
  • Instrumente

    Mit dem Heizspiegel und dem HeizCheck werden Verbrauchern zwei zentrale Instrumente angeboten, um die eigenen Heizkosten, den Heizenergieverbrauch und den wärmetechnischen Zustand eines Gebäudes zu bewerten. Wir stellen beide Instrumente vor.

    Weitere Informationen
  • Wirkung

    Das Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung hat im Jahr 2011 eine Analyse unter 2.106 Heizgutachten-Bestellern durchgeführt - mit dem Ergebnis: Heizgutachten gehören zu den effizientesten Klimaschutzinstrumenten. Überzeugen Sie sich selbst.

    Weitere Informationen
  • Kooperationen

    Sie möchten das Angebot von heizspiegel.de als kommunaler Akteur oder Mieterverein nutzen oder wollen Partner des Projekts werden? Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie haben und wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

    Weitere Informationen
  • Stellungnahme Hartz IV

    (Sozial-)Leistungsträger wie ARGEn, Jobcenter oder Sozialämter ziehen die Heizspiegel als Prüfwerkzeug für die Beurteilung der Angemessenheit von Heizkosten von Empfängern des Arbeitslosengeldes II heran. Der Herausgeber des Heizspiegels steht dem kritisch gegenüber.

    Weitere Informationen