Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Weniger Heizkosten zahlen und mehr fürs Klima tun

Was möchten Sie tun?

5 gute Gründe für den Heizungstausch – jetzt!

  • Uralte Heizungen müssen sowieso raus: Laut Gebäudeenergiegesetz (GEG) gilt eine Austauschpflicht für Öl- und Gasheizungen, die älter als 30 Jahre sind. Ausnahmen bestätigen die Regel, sollten aber nicht als Ausrede herhalten.
  • Schwankender Öl- und Gaspreis – adé! Gas- und Heizölpreise sind an die Ölpreise gekoppelt, die täglich schwanken können. Mit einer modernen Heizungsanlage, die auf erneuerbare Energien setzt, machen Sie sich frei von der unsicheren Preisentwicklung. Und: Auch den CO2-Preis müssen Sie nicht zahlen.
  • Heizungstausch ist aktiver Klimaschutz: Ein Drittel des CO2-Fußabdrucks entsteht durch Heizen und Warmwasser. Hier gibt es enormes Klimaschutzpotenzial: Sie können mehrere Tonnen CO2 sparen, wenn Sie auf das richtige Heizsystem setzen.
  • Klimaschutz zu Hause wird staatlich gefördert: Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) gibt es bis zu 45 % der Investitionskosten vom Staat dazu. Wie Sie am besten von den Förderungen profitieren, erfahren Sie bei einer Energieberatung – auch die wird gefördert.
  • Nicht warten, bis es zu spät ist! Wenn Ihre Heizung schon alt und reparaturanfällig ist, tauschen Sie sie lieber früher als später aus – während der Heizsaison kommen Sie nur schwer an Handwerkertermine. Planen Sie den Heizungstausch also in Ruhe während der heizfreien Zeit.

Wie holen Sie am meisten aus dem Heizungstausch heraus?

Außendämmung? Photovoltaik? Rohrisolierung? Unser Modernisierungskosten-Rechner zeigt Ihnen, welche Maßnahmen sich für Sie am meisten lohnen und wie der Heizungstausch besonders wirksam wird.

Prüfen Sie mit dem ModernisierungsCheck in 10 Minuten die Wirtschaftlichkeit von Sanierungsmaßnahmen.

Erhalten Sie eine individuelle Analyse Ihres Energieverbrauchs und abgestimmte Maßnahmen, um ihn zu senken.

Sie benötigen dazu lediglich Ihre letzte Heizkostenabrechnung oder Energierechnung.

Keine Heizkostenabrechnung zur Hand oder keine Zeit?

Link zuschicken, ich komme später wieder.

Energieberatung: das A und O beim Heizungstausch

  • Eine Energieberatung empfiehlt technisch wie auch wirtschaftlich sinnvolle Maßnahmen.
  • Wer eine gute Energieberatung erhält, kann Geld, Energie und CO2-Emissionen einsparen.
  • 80 % der Kosten werden gefördert durch die Bundesförderung für Energieberatung im Wohngebäude, das sind bis zu 1.700 €.
  • Eine Energieberatung ist nicht für alle Förderungen von Maßnahmen verpflichtend, aber immer sinnvoll.
  • Qualifizierte Energieberater*innen finden Sie im Branchenbuch Rat & Tat.

Heizungsarten im Vergleich: Welche ist die richtige?

Finden Sie die passende Heizung für Ihre Wohnsituation. Der große Vergleich hilft Ihnen bei der Auswahl: von laufenden und Einbaukosten über Förderungen bis zu CO2-Emissionen.

Mehr erfahren

So funktioniert’s: mit dem HeizCheck das individuelle Sparpotenzial herausfinden

NL-Anmeldebox farbiger Hintergrund

Kopf
90 Prozent aller Haushalte zahlen zu viel fürs Heizen. Wir begleiten Sie beim Senken Ihrer Heizkosten.
Eingabebereich