Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Weniger Heizkosten zahlen und mehr fürs Klima tun

Was möchten Sie tun?

Richtig heizen: 5 Tipps für Mieter*innen

  • Regelmäßig lüften: in der Heizsaison 3-mal täglich für 5 Minuten bei heruntergedrehter Heizung stoßlüften.
  • Vorhänge geschlossen halten: für zusätzliche Isolierung (in der Nacht).
  • Heizkörper entlüften: bei gluckernden oder kalt bleibenden Heizkörpern.
  • Heizkörper entstauben: für ein gesundes Raumklima und uneingeschränkte Wärmeabgabe.
  • Warmwasser sparen: mit Durchflussbegrenzern für die Armaturen.

Welche Maßnahmen passen zu Ihrer Wohnsituation? Der HeizCheck verrät es Ihnen!

Der Heizkosten-Rechner zeigt Ihnen mithilfe Ihrer Heizkostenabrechnung, wie viel Energie Sie beim Heizen verschwenden und was Sie dagegen tun können. Sie brauchen nur Ihre Heizkostenabrechnung.

Unsere Nutzer*innen können im Durchschnitt 490 Euro jährlich sparen.

Ermitteln Sie mit dem Heizkosten-Rechner in 5 Minuten Ihr persönliches Sparpotenzial.

Erhalten Sie eine Analyse Ihres persönlichen Verbrauchs im direkten Vergleich zu den anderen Wohnungen Ihres Gebäudes.

Keine Heizkostenabrechnung zur Hand oder keine Zeit?

Link zuschicken, ich komme später wieder.

Richtiges Heizen ist wirksamer Klimaschutz

Heizkosten sparen heißt immer auch Energie sparen. Und das hilft dem Klima, denn so wird weniger schädliches CO2 freigesetzt. Mit diesen Tipps machen Sie Klimaschutz von zu Hause aus!

Sparduschkopf verwenden ca. 110 Euro

ca. 110 Euro
100%

Stoßlüften ca. 85 Euro

ca. 85 Euro
77%

Elektronische Thermostate nutzen ca. 65 Euro

ca. 65 Euro
59%

Temperatur um ein Grad senken ca. 40 Euro

ca. 40 Euro
36%

Fenster abdichten ca. 35 Euro

ca. 35 Euro
32%
Quelle: www.co2online.de

Sparduschkopf verwenden ca. 430 kg

ca. 430 kg
100%

Stoßlüften ca. 335 kg

ca. 335 kg
78%

Elektronische Thermostate nutzen ca. 270 kg

ca. 270 kg
63%

Temperatur um ein Grad senken ca. 160 kg

ca. 160 kg
37%

Fenster abdichten ca. 130 kg

ca. 130 kg
30%
Quelle: www.co2online.de

Sparduschkopf kaufen ca. 20 Euro

ca. 20 Euro
33%

Stoßlüften keine Kosten

keine Kosten
0%

Elektronische Thermostate kaufen ca. 60 Euro

ca. 60 Euro
100%

Temperatur um ein Grad senken keine Kosten

keine Kosten
0%

Dichtungsband für Fenster kaufen ca. 15 Euro

ca. 15 Euro
25%
Quelle: www.co2online.de

Gasanbieter wechseln: Geld sparen und Klima schützen

  • Beim Heizen mit Ökogas entstehen durchschnittlich 60 Prozent weniger CO2 als mit Erdgas.
  • Ökogastarife sind oft günstiger als die Grundversorgertarife. Außerdem fällt für sie kein CO2-Preis an.
  • Achten Sie auf „echtes“ Ökogas, das aus erneuerbaren Energien kommt. Viele Versorger bieten Kompensationstarife an, bei denen herkömmliches Erdgas geliefert und der CO2-Ausstoß kompensiert wird. Oder der Ökogas-Anteil beträgt nur 1 bis 20 Prozent.
  • Empfehlenswerte Anbieter sind Bürgerwerke Energie in Gemeinschaft, Greenpeace Energy, Naturstrom, EWS Schönau und Polarstern.

Was können Sie noch tun? – Handabdruck vergrößern

Gerade Mieter*innen können oft nur wenig Einfluss auf das Heizsystem im Wohnhaus nehmen, ihr Sparpotenzial ist also begrenzt – oder? Nicht, wenn sie ihren Handabdruck vergrößern, also Voraussetzungen für mehr Klimaschutz in der Gesellschaft schaffen. Mit unseren Tipps helfen Sie auch anderen dabei, Heizenergie und CO2-Emissionen zu sparen.

Mehr erfahren

So funktioniert’s: mit dem HeizCheck das individuelle Sparpotenzial herausfinden

NL-Anmeldebox farbiger Hintergrund

Kopf
90 Prozent aller Haushalte zahlen zu viel fürs Heizen. Wir begleiten Sie beim Senken Ihrer Heizkosten.
Eingabebereich