Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Heizenergieverbrauch senken und Klimaschutz fördern

Ihre Kommune, Ihr Landkreis oder Ihr Unternehmen soll Vorbild beim Heizenergiesparen werden? Wir unterstützen Sie dabei! Mit unseren kostenlosen Instrumenten können Sie Ihre Bürger*innen oder Kund*innen zum Energiesparen motivieren und ihnen wichtige Tipps geben. Das zahlt sich doppelt aus: mit einer guten Klimabilanz für Ihre Region – und sinkenden Heizkosten für Verbraucher*innen.

Wussten Sie, dass Wohngebäude CO2-Schwergewichte sind? Mehr als 25 Prozent des gesamten Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen in Deutschland gehen auf ihr Konto. Davon entfallen wiederum rund 85 Prozent aufs Heizen – also die Erzeugung von Raumwärme und Warmwasser.

Heizspiegel-Flyer: Info in die Hand

Der Heizspiegel-Flyer zeigt Mieter*innen und Eigentümer*innen, ob in einem Gebäude vergleichsweise mehr oder weniger Heizenergie verbraucht wird als in ähnlichen Gebäuden. Auch die Höhe der Heizkosten eines Gebäudes lässt sich mit dem Heizspiegel einordnen. Damit ist auf einen Blick klar, wie viel Heizenergie im Gebäude gespart werden könnte. Bestellen Sie jetzt kostenlos den Heizspiegel-Flyer für Ihr Beratungsangebot oder binden Sie den Heizspiegel als Datei auf Ihrer Internetseite ein.

Neu ab 2019: Ab sofort sind im Heizspiegel für Deutschland neben den Vergleichswerten für Erdgas, Heizöl und Fernwärme auch Werte für das Heizen mit Wärmepumpen enthalten.

Heizspiegel-Flyer kostenlos bestellen

Der Heizspiegel für Deutschland hilft, die Energieeffizienz von Wohngebäuden beim Heizen zu bewerten – gemessen am Bundesdurchschnitt. Das ist eine gute Hilfestellung für Verbraucher*innen. Zusätzlich haben wir weitere Angebote für Sie, mit denen Sie Ihre Bürger*innen oder Kund*innen noch besser unterstützen können. Mit unserem interaktiven Heizkostenrechner „HeizCheck“ und anderen EnergiesparChecks können Sie das Beratungsangebot Ihrer Website ausbauen und jedem Haushalt seine individuellen Sparmöglichkeiten zeigen – ganz ohne personellen Mehraufwand. Unsere „Kommunalen Heizspiegel“ bieten Ihnen genaue Vergleichswerte für Ihre Region. Und mit unserem Kommunikationspaket unterstützen wir Sie bei Ihrer Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Heizenergie sparen.

Kommunikationspaket für Ihre Öffentlichkeitsarbeit

Mit unserem Kommunikationspaket unterstützen wir Sie bei Ihrer regionalen Öffentlichkeitsarbeit. Dafür stellen wir Ihnen kostenlos folgende Materialien zur Verfügung:

  • Textvorlage für eine regionale Pressemitteilung
  • Textvorlage für Social Media Post
  • Heizspiegel-Flyer 2019 als Web-Version
  • Pressebild Heizspiegel 2019
  • verschiedene Infografiken und Webbanner zum Thema Heizen, zum Beispiel die Entwicklung der Heizkosten oder das deutschlandweite Sparpotenzial beim Heizen

Zum Kommunikationspaket

Online-Heizkostenrechner „HeizCheck“

Nutzen Sie unseren interaktiven Heizkostenrechner „HeizCheck“ als White-Label-Version auf Ihrer Internetseite. Damit erweitern Sie Ihr Online-Beratungsangebot um ein Instrument, mit dem Verbraucher*innen den Heizenergieverbrauch und die Heizkosten ihres Hauses sowie die Heizkosten ihrer Wohnung prüfen können. Mit dem „Wohnungstest“ finden Haushalte auch heraus, ob sie in ihrer Wohnung im Vergleich zum Gebäude mehr oder weniger Heizkosten haben als der Durchschnitt – ein Anreiz für viele, das eigene Verhalten kritisch zu betrachten.

Neben unserem Heizkostenrechner können Sie auch andere EnergiesparChecks als White-Label-Version nutzen. Damit holen Sie sich Beratungs-Know-how in den Bereichen Modernisierung, Gebäudeoptimierung, Fördermittel und zu vielen weiteren Themen auf Ihre Internetseite – ganz ohne Pflegeaufwand für Sie.

Unverbindliches Angebot anfordern

Kommunale Heizspiegel: Vergleichswerte für Ihre Region

Kommunen, Landkreise, Vereine für Verbraucher*innen oder auch Unternehmen können die Erstellung eines „Kommunalen Heizspiegels“ für ihre Region (Stadt, Landkreis) beauftragen. „Kommunale Heizspiegel“ beinhalten regionale Vergleichstabellen zu Heizkosten, Heizenergieverbrauch und CO2-Emissionen und ermöglichen eine erste Bewertung von zentral beheizten Wohngebäuden.

Mieter*innen und Eigentümer*innen können dann die Zahlen ihrer Heizkostenabrechnung mit dem jeweiligen „Kommunalen Heizspiegel“ vergleichen und herausfinden, ob die Werte des von ihnen bewohnten Gebäudes angemessen sind, oder ob Sparpotenzial besteht.

Wenn Sie Interesse haben, prüfen wir gern, ob ein „Kommunaler Heizspiegel“ für Ihre Stadt oder Region erstellt werden kann. Sie erhalten dann ein unverbindliches Angebot von uns. Die Kosten eines „Kommunalen Heizspiegels“ hängen vom gewünschten Projektumfang ab.

Unverbindliches Angebot anfordern

Grafik für Social-Media-Post

Laden Sie sich hier unsere Grafik zum interaktiven Heizkostenrechner herunter und posten Sie sie auf Facebook, Twitter und Co. Einen Textvorschlag für Ihren Post finden Sie unten.

Grafik herunterladen

Textvorschlag für Ihren Social-Media-Post

Sind Ihre Heizkosten zu hoch? Prüfen Sie in nur 5 Minuten den Heizenergieverbrauch und die Heizkosten Ihres Hauses unter www.heizspiegel.de. Mit Vergleichswerten & Tipps zum Senken der Heizkosten.

Der interaktive Heizkostenrechner basiert auf den Zahlen des Heizspiegels 2019 – veröffentlicht von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online im Auftrag des Bundesumweltministeriums im Rahmen der Kampagne „Mein Klimaschutz“.

Webbanner für Ihre Website

Mit dem Banner können Sie auf Ihrer Website auf den interaktiven Heizkostenrechner aufmerksam machen. Laden Sie dazu einfach das Bild herunter, fügen Sie es auf Ihrer Website ein und verlinken Sie auf www.heizspiegel.de.

Webbanner herunterladen

weiter