Heizspiegel: Diese Werte aus Ihrer Abrechnung brauchen Sie

Damit Sie Ihren Heizspiegel-Vergleichswert berechnen können, benötigen Sie einige Werte aus Ihrer Heizkostenabrechnung. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie welchen Wert finden.

Der Heizenergieverbrauch des gesamten Gebäudes wird in Litern, m³ oder kWh angegeben. Dabei gilt: 1 Liter Heizöl beziehungsweise 1 m³ Erdgas entspricht jeweils 10 kWh.

Die Heizkosten des gesamten Gebäudes werden auch als „Heiz­ und Warmwasserkosten“, „Gesamtheizkosten“ oder „Gesamtkosten“ bezeichnet. Dazu gehören die Kosten für den Brennstoff, den Betrieb und die Wartung der Heizan­lage sowie die Verbrauchserfassung. Enthalten die ausge­wiesenen „Gesamtkosten“ auch die Kosten für Kaltwasser, müssen Sie diese für den Vergleich herausrechnen.

Die Gebäudefläche kann auch als „Wohnfläche“, „beheizte Wohnfläche“ oder „Nutzfläche“ aufgeführt sein.

Heizkostenabrechnung, Taschenrechner, Mieter macht Notizen

Sie haben Fragen zur Heizkostenabrechnung?

Lesen Sie hier alle wichigen Informationen rund um Ihre Heizkostenabrechnung und schauen Sie sich eine Musterrechnung an. Jetzt weiterlesen