Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Haustechniktage 2016 am 5. und 6. Juli in Frankfurt am Main

Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen geben bei der Tagung aktuelle Einblicke über innovative Haustechnik. Ein Schwerpunkt 2016 ist die Wohnungslüftung.

(c) EUROFORUM SE

Am 5. und 6. Juli finden im Frankfurter Jumeirah Hotel die Haustechniktage 2016 statt, bei denen es neben den Themen Trinkwasserhygiene und Brandschutz auch um Raumklima und Lüftung geht. Der Veranstalter Euroforum hat dazu kompetente Referenten eingeladen, die den Teilnehmern die neusten Entwicklungen und Informationen im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung präsentieren. Der Haustechniktag richtet sich dabei an ganz verschiedene Besucher: von Bauherren über Handwerker, Architekten und Ingenieure bis hin zu Herstellern und Unternehmern.

Wird Lüftung von Gebäuden ausreichend mitgedacht?

Eröffnet wird die zweitägige Veranstaltung mit Vorträgen zum Thema Trinkwasserinstallationen. Es folgt ein fachlicher Input über kontrollierte Wohnungslüftung. Fragestellungen sind hier beispielsweise, ob die Lüftungsthematik in der Technischen Gebäudeausrüstung ausreichend mitgedacht wird und wie ein möglichst gesundes und angenehmes Raumklima erzielt werden kann. Die technisch und praktisch orientierten Vorträge und Panels, in denen auch die rechtlichen Grundlagen von Bauvorhaben erläutert werden, widmen sich am Vormittag des zweiten Tages dem Brandschutz. Zum Abschluss, wie auch während der Veranstaltung, gibt es Raum für Diskussionen und Netzwerken mit allen Teilnehmern.

Für mehr Informationen zur Veranstaltung besuchen Sie die Internetseite www.euroforum.de/haustechnik oder melden Sie sich direkt unter anmeldung[at]euroforum.com an. Die Teilnahmegebühr beträgt 399 Euro.