Heizkosten sparen bei einer Gasheizung

Sie haben eine Gasheizung und möchten Heizkosten sparen? Stellen Sie Ihren Anbieter auf den Prüfstand: Durch die Liberalisierung des deutschen Gasmarktes gibt es im Schnitt 25 Anbieter pro Postleitzahlenbereich. Mit einem Anbieterwechsel können Sie laut Verivox Ihre Heizkosten bei einer Gasheizung senken – und zwar um 200 bis 300 Euro.

  • HeizCheck

    Sind Ihre Heizkosten zu hoch? Prüfen Sie in nur 5 Minuten den Heizenergie-Verbrauch und die Heizkosten Ihres Gebäudes. Mit Vergleichswerten & Handlungsempfehlungen zur Kosteneinsparung.

    Jetzt Ratgeber starten

48 Prozent der deutschen Häuser werden mit Erdgas beheizt. Einige Mieter haben auch eine eigene Gasetagenheizung und sind somit selbst für ihren Anbieter und die Tarife verantwortlich. In der Regel geschieht der Brennstoffeinkauf aber zentral über den Vermieter.

Heizkosten beim Gas

Viele Häuser werden nach wie vor mit Erdgas des örtlichen Anbieters beliefert. Dabei fand zuletzt – etwas verspätet gegenüber dem Strommarkt – eine Liberalisierung des deutschen Gasmarktes statt. Mittlerweile gibt es im Schnitt 25 Gasanbieter pro Postleitzahlenbereich. Will man die Heizkosten senken bei seiner Gasheizung, lohnt sich also ein Vergleich. Dagmar Ginzel vom Energie-Verbraucherportal Verivox sagt im Interview zum Thema Gasanbieter wechseln, dass man dadurch derzeit 200 bis 300 Euro Heizkosten bei einer Gasheizung sparen kann.

Welches Problem gibt es beim Heizkosten senken mit Gasheizung?

Oft wird dieser Schritt nicht gewagt, weil Mieter und Vermieter gar nicht wissen, dass es mittlerweile eine Vielzahl von Anbietern gibt. Mieter mit Gasetagenheizung fürchten zudem das vermeintlich komplizierte Kündigungsprozedere, Vermieter wiederum haben meist wenig Interesse, einen günstigeren Anbieter oder Tarif zu suchen. Sie geben die Heizkosten, die durch Gas entstehen, sowieso an die Mieter weiter. Dabei gilt das Wirtschaftlichkeitsgebot des Bürgerlichen Gesetzbuches für Vermieter: Diese dürfen überhöhte Kosten – etwa durch die falsche Anbieterwahl – nicht an Mieter weitergeben.

Wie können Sie Heizkosten sparen bei der Gasheizung?

Einen genauen Überblick zu Überzahlungen bei den Heiznebenkosten und dem Brennstoffkauf bietet Ihnen das kostenlose Heizgutachten. Es sagt Ihnen in Euro und Cent, ob die Heizkosten für Ihr Gas zu hoch sind. Ist dies der Fall, sollten Sie Ihren Vermieter mithilfe unseres Musterbriefs zu einem Anbieterwechsel bewegen. Dieser steht im kostenlosen Energiesparkonto für Sie zum Download bereitsteht. Haben Sie selbst eine Gasetagenheizung? Um die Heizkosten Ihrer Gasheizung zu senken, können Sie mit einem der Gaspreisrechner im Internet leicht feststellen, welche Anbieter und Tarife es in Ihrer Region gibt.
Weitere Möglichkeiten: Als Eigentümer können Sie sich über eine mögliche Energieeinsparung durch Dämmung informieren oder mit dem Sanierungs-Check prüfen, ob sich der Austausch der Heizanlage, zum Beispiel durch den Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen lohnt.

weiter